Zum Hauptinhalt springen

Held der Woche: Hugo Race, der Schwarzmaler

Nebulösen Trübsinn, qualmige Loser-Romantik und eine spröde Poesie: Nick-Cave-Weggefährte Hugo Race kommt ins Mokka. (13. 10.)

Nebulöser Trübsinn: Hugo Race.
Nebulöser Trübsinn: Hugo Race.
zvg

Funktion: Erfinder finsterer Grossstadt-Blues-Balladen

Heldentaten: Gründete mit Nick Cave die Bad Seeds.

Empfohlen für: Alle, denen Cave zu gefühlig geworden ist.

Das von Rucksacktouristen nach Europa portierte Bild des Australiers als smarter Sonnyboy, der auf den Wellen reitet und mit Krokodilen draufgängerische Dinge anstellt, wurde spätestens seit dem Auftauchen von Nick Cave in den Achtzigern gründlich ramponiert. Da verkörperte einer die fundamentale Antithese des australischen Sonnengemüts - anstatt auf Wellen ritt Nick Cave auf sämtlichen Pfaden der Verzweiflung und stellte mit Rauschgiften draufgängerische Dinge an.

Einer, der Nick Cave in dieser Zeit assistierte, war Hugo Race. Er war Gründungsmitglied der Bad Seeds, Caves Begleitband, und war massgeblich bei dessen Stilfindung behilflich. Mit ihm nahm er das kernige Werk «From Her To Eternity» auf, bei «Kicking Against The Pricks», «Tender Prey» und «Murder Ballads» wirkte er noch als Gastgitarrist mit.

Als Nick Cave dazu überging, seine düstere Welt mit zarten Streichern auszustaffieren, stand Hugo Race der Sinn nach einer eigenen Karriere. Er gründete Bands, die alle einen nebulösen Trübsinn, qualmige Loser-Romantik und eine spröde Poesie gemein hatten.

Sein neuestes Projekt heisst «Hugo Race Fatalist» und ballt die altbewährten Qualitäten: Race haucht seine Grabesstimme auf ein Fundament aus Dark-Blues und schwerblütiger Americana und zeichnet das Bild einer Welt, die langsam, aber sicher vor die Hunde geht. In den besten Momenten klingt das, als würden sich Ry Cooder, Tricky und Tom Waits in einer schlecht beleuchteten Bar im Weltschmerz suhlen.

Mokka Thun Sonntag, 13. Oktober, 19 Uhr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch