Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ein klassisches Konzert darf nie bloss Erwartungen bedienen»

Als Geiger treten sie mit den renommierten Festival Strings Lucerne auf. Als Dirigent aber blicken Sie über den Tellerrand der Klassik hinaus. Was muss man sich unter «Punk in the Cathedral» vorstellen, einem Konzert, bei dem das Berner Kammerorchester mitspielt?

Wie kommt das?

Mit dem Berner Kammerorchester führen Sie jetzt ein Werk des Japaners Toru Takemitsu auf, dem Komponisten, der die Tonspur zum Film «Black Rain» über die Hiroshima-Bombe gemacht hat. Und dann gibts Schönbergs «Verklärte Nacht» und Stücke von Takashi Yoshimatsu, noch einem Japaner. Warum?

Auch Sie haben für das Programm mit dem Berner Kammerorchester komponiert, eine «Jimi Hendrix Suite» für E-Violine, Perkussion und Streicher. Das klingt exotisch.

Was ist der rote Faden im Programm «Punk in the Cathedral»?