ABO+

Die Welt am Schlafittchen

Mit dem Action Theatre zeigt Doraine Green die irdische Komödie «Paradise and is there WiFi there?». Es ist das erste Stück seit dem Tod ihres Lebens- und Bühnenpartners.

«Im Glauben, es ginge irgendwo irgendwie weiter, vernachlässigen wir unsere Erde», sagt Doraine Green (links).

«Im Glauben, es ginge irgendwo irgendwie weiter, vernachlässigen wir unsere Erde», sagt Doraine Green (links).

(Bild: zvg)

Wenn es um das Erklären der Welt geht, stiehlt sich das Theater gerne davon – durch die Hintertür, die vierte Wand, oder über die Meta-Ebene – und hinterlässt das Publikum oft in Unverständnis. Wie man sie trotzdem dingfest macht, diese «schöne, idiotische, juwelenhafte Welt», davon kann Doraine Green ein Lied singen. Und diesen Gefallen tut uns die Regisseurin und Schauspielerin im Vorfeld der Premiere von «Paradise and is there WiFi there?». Glaube und Tod stehen in ihrem neuen Stück im Mittelpunkt. Es wird aber nicht versucht, zu verstehen und zu erklären, sondern «erkundet». Und zwar von Greens Aussichtsplattform: der Bühne.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...