ABO+

«Die neue Schweiz ist schon da»

Rohit Jain ist Co-Geschäftsleiter der Denkfabrik Ines. Ein Gespräch über Rassismus, Humor und die erste Late-Night-Show mit Migrationsvordergrund.

«Lachen allein hilft nicht, Vorurteile abzubauen»: Rohit Jain.

«Lachen allein hilft nicht, Vorurteile abzubauen»: Rohit Jain.

(Bild: Adrian Moser)

Xymna Engel

Wenn Migration und Humor aufeinandertreffen, ist das oft nicht wirklich lustig. Warum?
Ich höre immer wieder rassistische Witze, oft zusammen mit der Verteidigung, es sei ja nur ein Witz. Aber da muss man genau hinschauen. Jemand, der einen rassistischen Witz macht, bestätigt sich selbst in einer übergeordneten Position. Auch «Charlie Hebdos» Scherze gegen Muslime sind für mich nicht Satire, sie treten gegen die Schwachen und tun so, als wäre die Mehrheit das Opfer von Zensur. Subtiler Humor funktioniert nur, wenn man sich selber auf die Schippe nimmt und die Machtverhältnisse infrage stellt.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt