Zum Hauptinhalt springen

Der letzte Samstag

Bern ist nicht Manhattan, Jazz-Reihen gibt es hier aber auch, zum Beispiel im Zentrum 44 – unter anderem mit Donat Fisch.

Dauerbrenner: Donat Fisch.
Dauerbrenner: Donat Fisch.
zvg

In New York gibt es die 55 Bar in Manhattan. In Bern gibt es das Zentrum 44 im Wyler. An beiden Orten wird Jazz gespielt. Nun ist Bern nicht New York und so finden im Zentrum 44 die Konzerte nicht täglich, sondern monatlich statt: Seit dem 30. Dezember 2016 tritt an jedem letzten Samstag im Monat eine Schweizer Band auf.

Den Auftakt machte das Trio des Trompeters Daniel Woodtli, es folgten u. a. das Trio Feigenwinter-Oester-Pfammatter, das Reto Suhner Quartet und das Quintett Blue Note Affairs.

Als nächstes steht eine formidable Dauerbrennerband auf dem Programm, nämlich das Quartett des Saxofonisten Donat Fisch. Vor ein paar Jahren hat Fisch zu seinem Trio mit Bänz Oester (Bass) und Norbert Pfammatter (Schlagzeug) einen zweiten Saxofonisten hinzugeholt und zwar nicht irgendeinen, sondern Maestro Andy Scherrer. Fisch und Scherrer liefern sich keine Abnützungsschlachten, sondern pflegen eine hochgradig kommunikative Spielweise, bei der es um den inspirierten Austausch von originellen Ideen geht.

Zentrum 44 Scheibenstrasse 44, Samstag, 30. September, 20 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch