Zum Hauptinhalt springen

Der Kaninchenbau im Kopf

Das Theaterprojekt «Alice» will vorgefertigte Meinungen über Geschlechterrollen aufweichen – und beruft sich auf einen Kinderbuchklassiker.

Surreal wie Lewis Carrolls Vorlage: Szene aus dem multimedialen Stück «Alice».
Surreal wie Lewis Carrolls Vorlage: Szene aus dem multimedialen Stück «Alice».
Fabian Chiquet/zvg

Ein Mädchen fällt in einen Kaninchenbau und findet sich dort unten in einer seltsamen und paradoxen Welt wieder, die nach gänzlich anderen, irrationalen Regeln funktioniert. Kommt ihnen diese Geschichte bekannt vor? Gut möglich, denn wenige Klassiker aus dem viktorianischen Zeitalter wurden so ausgiebig in diversen Genres adaptiert wie Lewis Carrolls Kinderbuch «Alice im Wunderland» aus dem Jahr 1865.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.