Das Protokoll von Grossvater Ernst

Was passiert, wenn zwei Enkelinnen das Tagebuch ihres Grossvaters finden? Ein Stück entsteht (ab 5. September).

Ernsts Enkelinnen Christine und Denise Hasler im Stück «Ernst».

Ernsts Enkelinnen Christine und Denise Hasler im Stück «Ernst».

(Bild: zvg)

Was er am Himmel sah, wie er den Rasen mähte, wohin er spazierte, was er kochte, wem er Fragen stellte. Grossvater Ernst protokollierte seine alltäglichen Taten in Tagebüchern. Das liest sich nüchtern und penibel, sagt aber zwischen den Zeilen viel. Über das Alter etwa, oder Routine und Freiheit. Davon erzählen, singen und sinnieren nun Ernsts Enkelinnen Christine und Denise Hasler im Stück «Ernst». Die beiden Schwestern und Theaterschaffenden aus Solothurn gründeten 2018 das Bonzo-Kollektiv. Über die Tagebücher, die sie beim Umzug des Grossvaters ins Altersheim entdeckten, haben sie zu ihm neuen Zugang gefunden. Das klingt, mit Musik von Christine Hasler alias Lia Sells Fish, nach einem Abend zwischen Schalk und Schwermut.

Tojo-Theater, Do, 5., bis Sa, 7. September, 20.30 Uhr & So, 8. September, 19 Uhr.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt