Zum Hauptinhalt springen

Als die Aargauer Anarchisten sendeten

Ein punkiges Radio und die vielsprachige Schweiz haben am Berner Radio- und Podcastfestival Sonohr besonders hörenswerte Auftritte. (ab 21. Februar)

Punks am Mischpult: 1988 ging das anarchistische Lokalradio Alora auf Sendung. Der Podcast «Zurückgespult» erinnert daran.
Punks am Mischpult: 1988 ging das anarchistische Lokalradio Alora auf Sendung. Der Podcast «Zurückgespult» erinnert daran.
Archiv Kanal K

Ganz unbeschwert hätten «die damals» losgelegt mit ihrem Radio, sinniert Pascal Nater am Mikrofon. «Während ich da 30 Jahre später, paralisiert vom Medienwandel, Konzept und Dossiers und Strategien wälzen und...» Er bricht ab und seufzt. Im Hintergrund haucht die französische Sängerin Hermine im Lied «Happy Holiday» aus den Achtzigerjahren: «Lass uns nicht 24 Stunden am Tag logisch sein.» Nater ist eigentlich Musiker, Kabarettist und Tontechniker. Beim Aargauer Radio Kanal K hat er indes als Radioarchivar den Auftrag, das Sendearchiv zu erschliessen und zu digitalisieren. So findet er auch den Stoff für seinen Podcast «Zurückgespult». Die ersten ausgestrahlten Folgen drehen sich um Radio Alora, den rebellischen Vorgängersender von Kanal K.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.