Kräfte, die zwischen Menschen wirken

Für die Filmnächte Münsingen haben die Verantwortlichen ein Programm zusammengestellt, in dem es um die Wechselwirkungen im Zwischenmenschlichen geht (ab Do., 18 Juli).

hero image

(Bild: filmnaechte.ch)

Regula Fuchs

Was, wenn einer in einer heiteren Runde verkündet, er wolle seinem Kind den Namen einer schon lange diskreditierten Person geben, und zwar, weil er sich von niemandem, und schon gar nicht von der Geschichte, etwas vorschreiben lasse? Nun, das dürfte einen Mechanismus auslösen von Erstaunen und Dagegenreden, von Hysterie und Drastik, und genau das geschieht in der französischen Komödie «Le prénom», die am Freitag an den Filmnächten Münsingen gezeigt wird.

Die Verantwortlichen haben ein Programm zusammengestellt, in dem es um die Wechselwirkungen im Zwischenmenschlichen geht. Neben «Le prénom» laufen die schrullige Komödie «Prince Avalanche», das Biopic «On the Basis of Sex» über die Anwältin Ruth Bader Ginsburg sowie «Sohn meines Vaters» des Berners Jeshua Dreyfus, in dem ein Patriarch sein besonderes Talent unter Beweis stellt, seine Nächsten zu manipulieren. Mit Miriam Joya Strübel ist hier sogar eine Münsingerin auf der Leinwand präsent.

Schlossgutplatz Münsingen, Do, 18., bis So, 21. Juli

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...