Lissaboner Grüsse

Der Lissaboner Künstler Bruno Santinho stellt seine Werke erstmals in der Schweiz aus.

An der Vernissage und der Finissage ist der Künstler selber anwesend.

An der Vernissage und der Finissage ist der Künstler selber anwesend. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Rotten Leftovers» – auf diesen malerischen Künstlernamen hört der portugiesische Zeichner Bruno Santinho. In seiner Heimatstadt Lissabon ist der 30-Jährige bereits eine Kapazität der jungen Kunstszene, seine Collagen und Illustrationen hat er schon quer über alle Hügel der Siebenhügelstadt getragen. Nun rüstet er sich für seine erste Ausstellung in der Schweiz: In der Waschkücke im Berner Beaumont-Quartier stellt der Wahl-Lausanner seine Werke aus. Und sollten sich nicht alle Sujets von selbst erschliessen: zur Vernissage und Finissage ist Santinho höchstselbst anwesend. (DerBund.ch/Newsnet)

Erstellt: 19.07.2012, 15:04 Uhr

Ausstellung

Waschküche, Donnerstag 19. bis Sonntag 22. Juli ab 18 Uhr.

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder Zu kurz

KulturStattBern Kulturbeutel 47/18

Die Welt in Bildern

Ungewisse Zukunft: Ein Indischer Fischer wartet in einem Gefängnis in Karachi, Pakistan auf seine Bestrafung. Er wurde gemeinsam mit elf weiteren Männern von der Marine aufgegriffen, als sie versehentlich in pakistanischem Hoheitsgebiet unterwegs waren. Indien und Pakistan nehmen regelmässig Fischer des jeweils anderen Landes fest, da die Territorien im Meer nicht klar abgegrenzt sind. (18. November 2018)
(Bild: SHAHZAIB AKBER) Mehr...