Zum Hauptinhalt springen

«Wir brauchen zukunftsweisende Gesten»

Der spanisch-schweizerische Architekt Santiago Calatrava hat auf dem Ground Zero in Manhattan einen Bahnhof gebaut.

Mit Santiago Calatrava sprach Martin Suter in New York
Mit Flügeln: Der Bahnhof auf dem Ground Zero. Foto: Roberto Machado Noa (Getty Images)
Mit Flügeln: Der Bahnhof auf dem Ground Zero. Foto: Roberto Machado Noa (Getty Images)

Einen Tag nach dem Rundgang durch den beinahe fertigen Bahnhof auf dem Ground Zero empfängt Santiago Calatrava in seinem Wohnhaus an der Park Avenue. Das Erdgeschoss wirkt wie eine Galerie. In makellos weiss gestrichenen Räumen stellt er eigene Werke aus: Gemälde mit Bäumen, klassisch anmutende Keramik, Skulpturen und quadratische Bilder mit «atmender» monochromer Oberfläche. Der gebürtige Valencianer hat Büro und Geschäftssitz in Zürich, wo er den Bahnhof Stadelhofen entworfen hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen