Zum Hauptinhalt springen

Im Penthouse des Stararchitekten

Zuerst als Student, später als renommierter Fotoreporter fotografierte René Burri immer wieder Le Corbusier. Eine Schau zeigt die Bilder.

Der Architekt 1960 in seinem Penthouse in Paris, das er zwischen 1931 und 1934 selbst gestaltet hatte.
Der Architekt 1960 in seinem Penthouse in Paris, das er zwischen 1931 und 1934 selbst gestaltet hatte.
© René Burri / Magnum Photos
Bauen für die Mönche: Le Corbusier im Dominikaner-Kloster vonLa Tourette (Frankreich).
Bauen für die Mönche: Le Corbusier im Dominikaner-Kloster vonLa Tourette (Frankreich).
© René Burri / Magnum Photos
Die Ausstellung dauert noch bis zum 7. November 2010.
Die Ausstellung dauert noch bis zum 7. November 2010.
Regula Bearth/ZHdK
1 / 6

Er ist bekannt als visionärer Architekt, ambitionierter Städteplaner, fanatischer Theoretiker, Zeichner, Möbeldesigner – und für seine ungeheure Zielstrebigkeit, wenn es um die Umsetzung seiner Ideen ging. Einige blieben dennoch Utopie, viele aber wurden realisiert und haben als Klassiker der Baukunst oder des Designs ikonenhaften Status erlangt: Der 1887 in Neuenburg geborene Le Corbusier (mit bürgerlichem Namen CharlesEdouard Jeanneret-Gris) gilt bis heute als einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.