«Das wäre Staatskultur»

Als neue Kulturbeauftragte der Stadt Bern wird Franziska Burkhardt auch beim Einkaufen auf Kunst angesprochen. Was sie in ihren ersten 100 Tagen im Amt sonst noch angetroffen hat.

«Wir dürfen das Publikum nicht aus den Augen verlieren»: Franziska Burkhardt in den Büros von Kultur Stadt Bern.

«Wir dürfen das Publikum nicht aus den Augen verlieren»: Franziska Burkhardt in den Büros von Kultur Stadt Bern.

(Bild: Adrian Moser)

Sophie Reinhardt@sophiereinhardt
Regula Fuchs

Sie sind seit 1. Februar im Amt. Wie war Ihr Start?
Es war eine dreimonatige Entdeckungsreise, bei der ich jeden Tag auf Neues stiess, das zu meinem Job gehört. Ich sitze in weiss nicht wie vielen Gremien, sogar in einer Kommission, die Strassennamen vergibt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...