Zum Hauptinhalt springen

Chinesischer Blogger und KritikerKritischer Journalist muss 15 Jahre hinter Gitter

Ein früherer Chefredaktor von Staatsmedien ist in China zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Der chinesische Journalist Chen Jieren ist zu einer Haftstrafe von 15 Jahren verurteilt worden.
Der chinesische Journalist Chen Jieren ist zu einer Haftstrafe von 15 Jahren verurteilt worden.
Foto: Alexander F. Yuan/Keystone

Der bekannte chinesische Journalist Chen Jieren ist zu einer Haftstrafe von 15 Jahren verurteilt worden. Das teilte das Volksgericht in der Stadt Guiyang in der Provinz Hunan am Freitag mit.

Dem einst einflussreichen Blogger und Kritiker des kommunistischen Systems wurden illegale Geschäfte, Störung der öffentlichen Ordnung, Erpressung und Bestechung zur Last gelegt.

Der Journalist hatte früher lange im Propagandaapparat wie etwa beim Parteiorgan «Volkszeitung», der «Zhongguo Qingnianbao» und als Chefredaktor der «Gongyi Shibao» gearbeitet, bevor er sich zum Kritiker wandelte. Das Gericht warf Chen Jieren vor, seit 2015 «falsche Informationen» über das Internet verbreitet zu haben, die die öffentliche Ordnung ernsthaft gestört hätten.

red / sda