Konrad Hummler gibt seinen Posten an der Deutsche Börse ab

Börse

Frankfurt Konrad Hummler, der Chef der Schweizer Privatbank Wegelin, gibt seinen Posten im Aufsichtsrat der Deutschen Börse ab.

Hummler werde bei der nächsten Hauptversammlung im Mai aus dem Kontrollgremium ausscheiden, teilte der Börsenbetreiber am Freitag mit. Der 57-Jährige wird neuer Verwaltungsratspräsident der NZZ- Mediengruppe und möchte sich auf diese Aufgaben konzentrieren, hiess es weiter. Hummler gehörte dem Gremium seit September 2007 an.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt