Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ölreserven in AfrikaKongo bricht 500-Millionen-Deal – und bohrt nun im Regenwald

Bei Bohrungen in den Torfgebieten des Kongo könnten bis zu 5,8 Milliarden Tonnen Kohlenstoff freigesetzt werden, das entspricht etwa 14 Prozent der gesamten jährlichen Treibhausgasemissionen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin