Zum Hauptinhalt springen

Familienexterne KinderbetreuungKinder dürfen zurück in die Kitas

Kitas und Tagesfamilienorganisationen dürfen ihren Betrieb wieder hochfahren. Das freut Betreiber und Eltern – die Hygienevorschriften bieten allerdings noch Herausforderungen.

In Kitas ist es schwierig bis unmöglich, zu den Kindern Distanz zu halten, etwa beim Wickeln.
In Kitas ist es schwierig bis unmöglich, zu den Kindern Distanz zu halten, etwa beim Wickeln.
Foto: Christian Beutler (Keystone)

Der Kanton Bern nimmt seinen Aufruf, Kinder möglichst zu Hause zu betreuen, per sofort zurück. Das bedeutet, dass Kitas und Tagesfamilienorganisationen ihren Betrieb wieder hochfahren können. Dieser Wiedereinstieg in die Betreuung soll zusammen mit den Eltern geplant werden, wie die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) mitteilte. Mit den Lockerungen für Wirtschaft und Gewerbe steigt der Bedarf an familienergänzender Kinderbetreuung deutlich an. «Wenn wieder mehr Eltern arbeiten müssen, braucht es auch mehr Betreuungsplätze», sagt Gundekar Giebel, Leiter Kommunikation der GSI.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.