Zum Hauptinhalt springen

Unterbruch wegen BauarbeitenKein Händewaschen in der Postgasse

In Teilen der Postgasse wurde am Donnerstag trotz Corona-Notstand das Wasser abgedreht. Die Anwohner wurden darüber ungenügend informiert, kritisieren die Vereinigten Altstadtleiste.

Bernhard Ott
Mitten in der Corona-Krise mussten die Bewohner der Postgasse am Donnerstagmorgen auf die Wasserzufuhr verzichten. Foto: Franziska Rothenbühler

Die Bewohner von über zwanzig Häusern an der Post- und Gerechtigkeitsgasse in der Berner Altstadt versuchten am Donnerstagvormittag vergeblich, ihre Hände zu waschen. Grund war ein «Unterbruch der Wasserabgabe», wie es auf einem Flugblatt heisst, das Mitarbeitende Energie Wasser Bern (EWB) an den Haustüren angebracht haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen