Zum Hauptinhalt springen

Erweiterung des MedizinalstandortsKanton Bern baut Forschung zu Viren und Bakterien aus

Ein neues Sicherheitslabor stärkt den Medizinalstandort Bern. Im nationalen Vergleich zeigen sich aber strategische Nachteile.

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen untersuchen Forscher im neuen Berner Biosicherheitslabor Proben.
Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen untersuchen Forscher im neuen Berner Biosicherheitslabor Proben.
Foto: Raphael Moser

«Zutritt nur für Berechtigte», steht auf Schildern. Ein gelbes Symbol warnt vor Biogefährdung. Lämpchen blinken, und Bildschirme zeigen Daten zu Raumtemperatur oder Luftdruck an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.