Zum Hauptinhalt springen

Nach Ja zum Kantonswechsel«Jurafrage kann wieder auf den Tisch kommen»

Projurassier feiern vor dem Rathaus in Moutier ihren Abstimmungssieg.

Auch bei der Wiederholung der annullierten Abstimmung von 2017 hat Moutier nun für einen Kantonswechsel gestimmt. Was bedeutet dies für die Jurafrage, die Sie historisch untersucht haben?

Zunächst bedeutet es, dass für den separatistisch gesinnten Teil der Bevölkerung im bernisch gebliebenen Jura ein Teil ihres Wunsches in Erfüllung gegangen ist: Zumindest Moutier wechselt zum Kanton Jura.

Bern erwartet, dass der Jurakonflikt nun beendet ist. Ist er das?

Das kann er gar nicht sein, weil er nicht beendet ist, solange ein Teil des historischen Juras beim Kanton Bern bleibt. Es ist durchaus denkbar, dass es dereinst wieder eine Bewegung geben wird, die das Gefühl hat, sie müsse das Werk vollenden und den ganzen Berner Jura in den Kanton Jura holen. Nicht gerade morgen oder übermorgen, aber irgendwann in der Zukunft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.