Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Jetzt ist es noch zu früh»

Regierungsrätin Beatrice Simon befürchtet, dass durch die Unternehmenssteuerreform III das ganze Gefüge bei den Firmensteuern ins Rutschen gerät.
1 / 3

Die Fronten beim nationalen ­Finanzausgleich (NFA) verlaufen strikt zwischen Geber- und Nehmerkantonen. Die Nehmerkantone, unter ihnen Bern, sind in der Mehrheit. Frau Simon, werden sich die Nehmerkantone also in den eid­genössischen Räten durchsetzen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin