Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Madeleine Albright«Ich würde Putin anrufen und ihn konfrontieren»

Madeleine Albright kritisiert die eigene Regierung Ausländern gegenüber nur ungern. Im Gespräch mit dem «Magazin» tut es die erste US-Aussenministerin trotzdem – mit gewohnt diplomatischer Härte.

Madeleine Albright (83) hat schon viel gesehen. Einen wie Donald Trump allerdings noch nicht.
Madeleine Albright (83) hat schon viel gesehen. Einen wie Donald Trump allerdings noch nicht.
Foto: Stephen Voss (Redux/Laif)

Das Magazin: Madam Secretary, Sie haben nach Ihrem Ausscheiden aus dem Amt gesagt: Ich werde mich nie zur Ruhe setzen. Was machen Sie in diesen Tagen der Pandemie?

Madeleine Albright: Ich stehe unter Hausarrest – so nenne ich das. Ich gebe meine Seminare an der Georgetown University online. Meine Beratungsfirma führe ich virtuell weiter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.