Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Max KüngIch war noch niemals in… Au SG

Besuch beim hässlichsten Verkehrskreisel der Schweiz.

Kann man sich über Geschmack wirklich streiten?
Kann man sich über Geschmack wirklich streiten?
Foto: Max Küng

«Au», sagt der Duden, ist ein Ausrufewort und hat mehrere Bedeutungen. «Au» ist einerseits Ausdruck körperlichen Schmerzes («au, das tut weh!») oder wird bei schlechten Witzen als Reaktion verwendet («als ob die Pointe dem Hörer Schmerzen verursacht»). «Au» kann aber auch ein Ausdruck der Freude sein («au ja!; au [fein], das macht Spass!»).

Es gibt auch Ortschaften, die Au heissen. Eine findet sich im Kanton Zürich, die andere im Alpenrheinland. Während ich über das zürcherische Au nicht viel weiss (liegt am See, hat ’ne Halbinsel), ist das andere Au weit herum bekannt – wenigstens für eine Sache: Es besitzt den hässlichsten Verkehrskreisel des ganzen Landes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.