Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ich war ganz schön verschlafen»

In den letzten Jahren wurde er immer wieder als Kandidat für den Nobelpreis genannt: Der in Zürich lehrende Professor Ernst Fehr. Im laufenden Jahr zählte er allerdings nicht zu den Topfavoriten. Fehr forscht auf dem Gebiet der Verhaltensökonomie. Vor allem seine Arbeiten zur Bedeutung der Fairnesswahrnehmung im ökonomischen Verhalten sind preisverdächtig.
1 / 7

Geld macht nicht glücklich

Wirkung von Mehrwertsteuer auf Konsum

Nachträglich gestifteter Preis

sda/afp/nab