Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ich hätte nie so unverblümt über Menstruation geredet»

«Heute sind wir expliziter»: Anna-Katharina Rickert tritt mit Ralf Schlatter seit 20 Jahren als Duo schön&gut auf.

Was fanden Sie das wichtigste Ereignis des vergangenen Jahres?

Sie eröffnen die Show «Bundesordner 2019» mit einem Roxette-Medley und beleuchten später im «Büro für Streiks und Demonstrationen aller Art» den Frauenstreik. Wie wird entschieden, wer im Ensemble welche Themen übernimmt?

Die «Bundesordner»-Künstlerinnen und -Künstler sind eine bunte Truppe, in der unterschiedliche Generationen vertreten sind. Welche Auswirkung hatte dies auf das Programm?

Sie selber sind mit Ralf Schlatter als Duo schön&gut seit 20 Jahren im satirischen Business. Wie würden sie hier Ihre Entwicklung beschreiben?

Satirische Nachrichtensendungen boomen derzeit. Wie ordnen Sie diesen Trend ein?

Zum Inhalt