Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hungerstreikende im Bundeshaus empfangen

1 / 4
Polizei und der parlamentarische Sicherheitsdienst waren vor Ort präsent.
Die beiden Iraner kommen nach dem Gespräch mit Staatssekretär Yves Rossier zufrieden aus dem Bundeshaus.
Knapp eine Stunde zuvor waren die Modalitäten des Gesprächs vereinbart. Nur zwei der sieben anwesenden Iraner durften ins Bundeshaus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin