Zum Hauptinhalt springen

«Historisches erreichen»

In wenigen Stunden beginnt in São Paulo der Achtelfinal gegen Argentinien. Die Schweizer Nationalspieler Inler, Behrami, Benaglio und ihr Coach mit letzten Prognosen.

«Es ist eine WM, dieses Spiel ist definitiv ein Höhepunkt in meiner Karriere»: Ottmar Hitzfeld an der Abschlussmedienkonferenz in São Paulo (30. Juni 2014).
«Es ist eine WM, dieses Spiel ist definitiv ein Höhepunkt in meiner Karriere»: Ottmar Hitzfeld an der Abschlussmedienkonferenz in São Paulo (30. Juni 2014).
AFP
Es braucht von allen «eine Topleistung, einen Toptag»: Goalie Diego Benaglio.
Es braucht von allen «eine Topleistung, einen Toptag»: Goalie Diego Benaglio.
AFP
...Argentinien zum ersten WM-Titel seit 1986 und Maradona führen soll.
...Argentinien zum ersten WM-Titel seit 1986 und Maradona führen soll.
AFP
1 / 10

Sie träumen vom Sieg. Und sie reden davon. So war das in diesen Tagen bei der Schweizer Nationalmannschaft. Nun sind die entscheidenden Stunden gekommen. Um 13 Uhr Ortszeit (18 Uhr MEZ) trifft das Team im WM-Achtelfinal auf Argentinien. Das mächtige Argentinien. Das Argentinien von Messi, dem 27-jährigen Superstar, der die Nation zum ersten WM-Titel seit 1986 und Maradona führen soll und in den drei Gruppenspielen bereits vier Tore erzielt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.