Zum Hauptinhalt springen

Verlauf der PandemieHat das Coronavirus an Gefährlichkeit verloren?

Steigende Fallzahlen, wenige Tote: Was sind die Gründe für diese Entwicklung? Und was heisst das für Herbst und Winter? Antworten auf die drängendsten Fragen zur aktuellen Entwicklung der Pandemie.

Die Behandlungsmöglichkeiten sind noch immer beschränkt: Blick ins Kantonsspital Baselland am Standort Bruderholz.
Die Behandlungsmöglichkeiten sind noch immer beschränkt: Blick ins Kantonsspital Baselland am Standort Bruderholz.
Foto: Alex Kühni

Seit einigen Wochen liegen die Covid-19-Fallzahlen in der Schweiz bei 200 bis 400 Neuansteckungen pro Tag. Seit Mitte Juni sind die Zahlen leicht, aber kontinuierlich angestiegen. Die Todesraten sind im Vergleich zum Höhepunkt der Pandemie im Frühjahr tief. In der letzten Woche zum Beispiel starben fünf Menschen in der Schweiz an Covid-19. Während der ersten Welle von März bis Mai tötete das Coronavirus in der Schweiz hingegen rund fünf Prozent der positiv Getesteten, seit Mitte Juni liegt dieser Wert bei einem Prozent oder tiefer – selbst wenn man berücksichtigt, dass die Todesfälle den Infektionen hinterherhinken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.