Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Gurlitt wollte sein Werk in Bern komplettieren»

Per Handschlag ein grosses Erbe angetreten: Der Präsident des Stiftungsrates des Kunstmuseums Bern, Christoph Schäublin (links), mit der Kulturbeauftragten Monika Grütters und dem bayrischen Justizminister Winfried Bausback. (24. November 2014)
1 / 24

Seit der Entdeckung der Sammlung Gurlitt wurde viel über deren Qualität spekuliert. Was sagen Sie nun, da Sie sie – wenigstens in dieser schlechten Auflösung via Internetseite des Museums – gesehen haben?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin