Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gurlitt-Prozess wird hinter verschlossenen Türen fortgeführt

Cornelius Gurlitts Nachlass wird auf etwa 40 bis 50 Millionen Franken geschätzt. Dieser soll gemäss seinem eigenem Wunsch dem Kunstmuseum Bern vererbt werden. Ob der deutsche Kunstsammler zu diesem Zeitpunkt jedoch zurechnungsfähig war, prüft im September das Oberlandsgericht in München.