Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Granit Xhaka lässt mich auf meinem Hunger sitzen»

Wer gewinnt den Achtelfinal: die Schweiz oder Schweden?

Wieso nicht?

Was ist der Schlüssel für die Schweiz?

Das heisst, die Schweiz darf ja nicht in Rückstand geraten.

Ist die Offensive die Schwäche der Schweiz?

Xherdan Shaqiri ist der Offensivspieler mit dem grössten Talent . . .

. . . hängt am Dienstag noch mehr von ihm ab als sonst schon?

Wie würden Sie die Offensive ­aufstellen, wenn Sie Trainer wären?

Er hatte in einer Stunde nur elf Bälle.

Und wer soll auf der Position der Nummer 10 spielen? Dzemaili?

Wen würden Sie dann auf den Seiten bringen?

Trotzdem steht die Schweiz im Achtelfinal. Sind Sie überrascht? Oder dachten Sie, dass sie dazu fähig ist?

«Ich hätte nicht mein ganzes Vermögen auf die Schweiz gesetzt, dass sie weiterkommt.»

Für die Mannschaft selbst ist das nur das Minimalziel gewesen. Sie will jetzt mehr.

Wer sind für Sie ausgesprochene Siegertypen?

Trotz allem?

Also fehlt er Ihnen gegen Schweden?

Wir sind bei den Siegern gewesen. Wer kommt in dieser Beziehung noch? Sommer, Xhaka?

Und Xhaka?

Warum?

Gegen Serbien war er in der zweiten Halbzeit stark . . .

Gibt es eine Erklärung, warum er bisher nicht der beste Xhaka ist?

«Die Schweiz im Viertelfinal? Dann kann sie davon träumen, Weltmeister zu werden.»

Dass er in der letzten Saison in der Premier League der Spieler mit den meisten Pässen war, ändert nichts an Ihrer Meinung?

So wie von Gavranovic zum 2:1 von Shaqiri gegen Serbien?

Was ist er nun für Sie? Trotz allem ein Siegertyp?

Welchen Eindruck macht Ihnen Vladimir Petkovic?

Versteht er wegen seiner Herkunft auch besser, wie Xhaka und Shaqiri gegen Serbien jubelten?

Wie?

Und Petkovic?

Er sagte bloss, man dürfe Politik und Fussball nicht vermischen.

Holt er das Optimum aus dieser Mannschaft heraus?

Und wenn die Schweiz tatsächlich in den Viertelfinal einzieht?

Die Schweiz Weltmeister – das wäre noch eine Schlagzeile.