Zum Hauptinhalt springen

Nach FerienrückkehrGleich drei FCB-Spieler positiv auf Corona getestet

Arthur Cabral, Eric Ramires und Eray Cömert: Drei Basler Spieler haben sich mit dem Coronavirus infiziert.

Die Basler nahmen das Training wieder auf – aber nicht vollzählig.
Die Basler nahmen das Training wieder auf – aber nicht vollzählig.
Foto: Georgios Kefalas (Keystone)

Noch mehr Wirbel beim FC Basel: Der Club hat am Mittwochabend bekannt gegeben, dass drei Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Arthur Cabral, Eric Ramires und Eray Cömert sind betroffen. Nach dem Rücktritt von Sportchef Ruedi Zbinden und der Trennung von Trainer Marcel Koller kommen die Basler nicht zur Ruhe.

Die drei Spieler, denen es trotzdem soweit gut geht, sowie vorsichtshalber auch Samuele Campo, der mit ihnen in Kontakt stand, begeben sich nun für zehn Tage in Quarantäne. Wie der FCB mitteilte, habe aber keiner der Spieler gegen interne Weisungen (z. B. keine Reisen in Risikogebiete) verstossen.

Cabral, Ramires und Cömert sind bei der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs nach einwöchiger Pause positiv getestet worden. Sie werden damit mindestens den Halbfinal im Schweizer Cup verpassen, der grundsätzlich aber nicht in Gefahr ist, bei dem die Basler am kommenden Dienstag den FC Winterthur empfangen.