Gibt es Kindergeld nur für Verheiratete?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Kinderzulagen.

Man muss nicht verheiratet sein, um Kinderzulagen oder eine Kinderrente beziehen zu können.

Man muss nicht verheiratet sein, um Kinderzulagen oder eine Kinderrente beziehen zu können.

(Bild: Keystone Peter Klaunzer)

Andrea Fischer@tagesanzeiger

Ich bin AHV-Rentner und lebe seit Kurzem mit meiner Partnerin zusammen. Nun wüsste ich gerne, ob wir verheiratet sein müssen, damit ich Kindergeld für ihre zwei Kinder, die nicht von mir sind, beziehen kann, oder ob eine Lebensgemeinschaft genügt.

Grundsätzlich muss man nicht verheiratet sein, um Kinderzulagen oder eine Kinderrente beziehen zu können. Da Sie bereits im Rentenalter sind, käme für Sie nur die Kinderrente der AHV infrage. Die gibt es bei Unverheirateten nur für die eigenen oder für adoptierte Kinder.

Eine Kinderrente kann man auch für Pflegekinder bekommen. Das setzt voraus, dass zwischen Eltern und Kindern ein Pflegeverhältnis besteht. In Ihrem Fall würde das bedeuten, dass Sie für die Kinder Ihrer Partnerin aufkommen und nicht eine Drittperson – zum Beispielt der leibliche Vater – diese Pflicht erfüllt.

Wenn Sie tatsächlich für die Kinder Ihrer Partnerin aufkommen und mit diesen auch zusammenleben, aber erst, seit Sie im AHV-Alter sind, so haben Sie nur Anspruch auf die Kinderrenten, wenn Sie mit der Mutter verheiratet sind. Zudem müssen Sie das Pflegeverhältnis gegenüber der AHV-Ausgleichskasse nachweisen können.


Andrea Fischer beantwortet Ihre Fragen zum Arbeitsrecht, Konsumrecht, Sozialversicherungsrecht und Familienrecht. Senden Sie sie an geldundrecht@tamedia.ch

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt