Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Millionenverluste wegen CoronaGeht der Laufnation Schweiz die Luft aus?

Hecheln und Japsen am Aargauerstalden: So war es in den vergangenen Jahren, nun fand der GP Bern nur virtuell statt.

Die Vielfalt: Von ehrenamtlich bis professionell

Die Veranstalter: Sie hoffen auf Einmaligkeit

Die Sponsoren: Verständnisvoll und kulant

Wer als Veranstalter die Sponsoren in seinem Rücken weiss, hat grössere Chancen, die Corona-Krise zu überstehen.

Die Seelentröster: Doch ein wenig Wettkampf-Feeling

9 Kommentare
Sortieren nach:
    B. Müller

    Diese Laufgrossveranstaltungen haben schon lange nichts mehr mit gesundem Sport zu tun, die meisten der Läufer reisen mit Autos, meist fährt dann noch ein Begleiter/Begleiterin das Auto ans Ziel etc... völliger Schwachsinn, geht doch einfach bei Euch Zuhause im Wald oder so laufen oder nehmt das Velo bis zu einem ruhigen Ort, ist ja bei uns in der CH wirklich überall möglich....