Bär mit Vuvuzela sorgt für Kopfschütteln

Ein Video von einer russischen Jubel-Aktion, die sich gestern in Moskau ereignet haben soll, geht derzeit viral. Doch ist es echt?

Touristen trauen ihren Augen nicht: Bläst da mitten in Moskau tatsächlich ein Bär auf einem Jeep in eine Vuvuzela? (Video: Tamedia/Twitter)

Die Russen haben gestern gefeiert. Zum Auftakt «ihrer WM» wurden sie von ihrem Team mit einem 5:0-Sieg über Saudiarabien beschenkt. Fussball-Fans im ganzen Land waren aus dem Häuschen. Die Mehrheit der 80'000 Zuschauer im Moskauer Luschniki-Stadion bejubelte den Erfolg und dieser wurde danach auch auf den Strassen zelebriert. Peter Staunton, der für goal.com als Journalist am Turnier unterwegs ist, hat ein Video auf Twitter gestellt, das einen Bär auf einem Jeep zeigt, der eine Vuvuzela bläst und anschliessend salutiert. «Gerade wurde mir das gesendet», schreibt Staunton dazu und ergänzt, dass dies irgendwo in Moskau passiert sein soll.

Die Szene haben scheinbar auch Einheimische gesehen und gefilmt. So stellte eine Russin ein ähnliches Video, allerdings an einem anderen Ort in der Stadt und folglich aus anderer Perspektive aufgenommen, auf Twitter. Sie schreibt dazu: «Meine Mutter und ihre Kollegen: Schaut! Schaut, es ist ein Bär! Im Zentrum von Moskau!» Und kommt zum Schluss: «Alle ausländischen Touristen haben wohl gedacht: Ein typischer Tag in Russland.» Ob dem Video, das derzeit auf sozialen Medien (besonders Twitter) viral geht, dürfte allen Tierschützern die Haare zu Berge stehen. Die Echtheit der mit Handys aufgenommenen Filme wird allerdings in Frage gestellt.

ddu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt