Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Pionierin der ReportagefotografieFür sie war das Reisen pure Existenz

Erstmals widmet sich eine Ausstellung ausschliesslich dem fotografischen Schaffen der Schriftstellerin und Journalistin Annemarie Schwarzenbach. Die Bilder im Zentrum Paul Klee sind von zeitgeschichtlicher Wucht.

«Hätte ich wissen müssen, wohin die Wege meiner Freiheit führen?»: Annemarie Schwarzenbach 1939, Fotograf unbekannt.
«Hätte ich wissen müssen, wohin die Wege meiner Freiheit führen?»: Annemarie Schwarzenbach 1939, Fotograf unbekannt.
Foto: © Esther Gambaro, Nachlass Marie-Luise Bodmer-Preiswerk

Der Koffer ist bis zum Rand mit Filmrollen gefüllt. Das Auto, ein Ford Roadster, ausgerüstet mit zwei Reserverädern und Schneeketten für die Fahrt über Schutt, Schlamm und Sand. Annemarie Schwarzenbach sitzt am Steuer. Daneben ihre Freundin, die Genfer Reiseschriftstellerin Ella Maillart.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.