Zum Hauptinhalt springen

Erster Familienausflug von Harry und Meghan in Südafrika

Prinz Harry und Herzogin Meghan reisen erstmals mit dem Baby.

Zehn Tage lang reisen Prinz Harry, Herzogin Meghan und Baby Archie durch die Regenbogennation und besuchen dabei verschiedene Umwelt- und Sozialprojekte.

Prinz Harry, seine Frau Meghan und der vier Monate alte Sohn Archie befinden sich momentan auf ihrer ersten offiziellen Reise als Familie. Nachdem sie in Südafrika angekommen sind, sagte die Herzogin von Sussex: «Ich bin hier bei dir als Mutter, als Ehefrau, als Frau, als farbige Frau und als deine Schwester».

Der erste Tag ihrer Mehr-Länder-Tour begann in Kapstadt, einschliesslich eines Besuchs in einer Kirche, die ein Projekt beherbergt, in der Selbstverteidigungsklassen für Kinder angeboten werden und junge Mädchen ein «weibliches Empowerment»-Training erhalten.

Botswana als Zufluchtsort

Ab heute wird Meghan in Südafrika bleiben, während Harry sich alleine auf den Weg nach Botswana, Angola and Malawi macht. In Botswana angekommen, redete Harry heute darüber, wie das Land ihm nach Dianas Tod Zuflucht bot: «Ich kam 1997 oder 1998 hierher, direkt nachdem meine Mutter gestorben war. Es war ein schöner Ort, um von allem wegzukommen. Ich fühle mich tief verbunden mit diesem Ort und mit Afrika».

AP

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch