Zum Hauptinhalt springen

Wie sieht das Buch der Zukunft aus?

Die Literaturprofessorin Hildegard Elisabeth Keller ist bekannt für ihre multimedialen Bücher. Sie erweckt darin historische Figuren zum Leben.

Tanzt akademisch gesehen aus der Reihe: Hildegard Elisabeth Keller. Fotos: Doris Fanconi
Tanzt akademisch gesehen aus der Reihe: Hildegard Elisabeth Keller. Fotos: Doris Fanconi

Der Besuch bei Hildegard Elisabeth Keller beginnt mit einer Überraschung. Abgemacht haben wir zu einem Gespräch und einem Getränk. Nun steht Keller in ihrer offenen Küche und brutzelt Würstchen. «Mein Mann und ich haben zum ersten Mal gemeinsam gewurstet und verschiedene Gewürzmischungen ausprobiert. Das hier sind die mit Pfefferminze», sagt sie und bringt die Würstchen mit einem Chutney aus grünen Tomaten an den Esstisch ihrer Dachwohnung an der Zollikerstrasse in Riesbach. Dazu serviert sie einen Wassermelonensaft auf Eis. «Dieses Getränk habe ich kürzlich auf einer Lesereise durch China kennen gelernt. Es ist mit Thai-Basilikum verfeinert», sagt sie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.