Zum Hauptinhalt springen

Schiesserei im Pokerclub: Täter kommt nicht glimpflicher davon

Das Obergericht hat das Urteil gegen einen 32-jährigen türkischen Pizzabäcker gefällt: Wegen mehrfach versuchter vorsätzlicher Tötung und versuchten Raubes muss er für 12 Jahre ins Gefängnis.

Tatort im Kreis 5: In der ehemaligen Bar im Untergeschoss des Hauses an der Langstrasse 192 fand die wilde Schiesserei statt.
Tatort im Kreis 5: In der ehemaligen Bar im Untergeschoss des Hauses an der Langstrasse 192 fand die wilde Schiesserei statt.
Laura Hohler

Damit folgte das Obergericht dem Urteil des Bezirksgerichts. Der Staatsanwalt hingegen hatte von Mordversuch gesprochen und eine Freiheitsstrafe von 18 Jahren verlangt. Der Verteidiger forderte in seinem Plädoyer 10 Jahre für seinen Klienten.

Der 32-jährige Pizzabäcker aus Volketswil verhielt sich während der Verhandlung zurückhaltend und sagte, dass es ihm leid täte und er die Zeit gerne zurückdrehen würde. Er beteuerte wiederum, dass er bis zum Schluss nicht gewusst hätte, dass es sich um echte Waffen und nicht nur um Schreckschusspistolen gehandelt habe. Er sei von dem mittlerweilen verstorbenen Haupttäter zu dem Überfall gezwungen worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.