Die Realität ist nackt

Nackedeis und Stimmwunder: Auf RTL starten diese Woche mit «Adam sucht Eva» und «Rising Star» gleich zwei neue Realityformate. Ein Ende des Realitäts-Casting-Wahnsinns ist nicht in Sicht – im Gegenteil.

Klar, bei «Adam sucht Eva» kommt es nur auf die inneren Werte drauf an. Ganz bestimmt zielt die Nackt-Datingshow auf RTL nicht nur auf Einschaltquoten.

Klar, bei «Adam sucht Eva» kommt es nur auf die inneren Werte drauf an. Ganz bestimmt zielt die Nackt-Datingshow auf RTL nicht nur auf Einschaltquoten.

(Bild: zvg/RTL (Andreas Friese))

Stefanie Christ@steffiinthesky

Es war einmal im Jahre 2000, da versammelte sich die deutsche Fernsehgemeinde vor dem Bildschirm und beobachtete, wie zehn Normalos in einen Container zogen und sich während dreier Monate bei allem filmen liessen. ALLEM. Woche für Woche wurde einer der Hausbewohner abgewählt und musste seine Koffer packen, dem Letzten, ergo dem Sieger, winkten 250'000 Mark.

Jedem Zuschauer war bewusst, dass er gerade einem legendären TV-Moment beiwohnte, als die erste deutsche Staffel von «Big Brother» auf RTLII startete, nachdem die holländische Endemol-Produktion 1999 schon im Entstehungsland für Furore gesorgt hatte. Kein Wunder, schlachteten die Macher den Erfolg weiter aus, Staffel zwei, drei, vier folgten. Ein vorübergehender Trend, glaubten viele. Aber falsch gedacht. 14 Jahre später hat sich Reality-TV in allen möglichen Variationen fest eingenistet im Fernsehprogramm, und es sieht nicht danach aus, als würde es je wieder verschwinden. Selbst die x-te Auflage von «Big Brother», die unter dem Titel «Promi Big Brother – Das Experiment» auf Sat1 läuft, erfreut sich hoher Einschaltquoten.

«Hochemotional»

Gleich zwei neue Realityformate starten am Donnerstag auf RTL. Mit «Adam sucht Eva – Gestrandet im Paradies» setzt der deutsche Sender auf die «Sex sells»-Karte: Die Kandidatinnen und Kandidaten begegnen sich auf einer Insel, splitterfasernackt, und müssen sich ohne Make-up-Verschönerung oder Bauchfett kaschierende Hemden lieben lernen. Die Serie von Eyeworks startete Anfang Jahr im holländischen Fernsehen unter dem Titel «Adam zkt Eva» und bietet nun also deutschen Nackedeis eine Datingplattform.

Der gleiche Sender wartet auch im Reality-Subgenre Castingshow mit einer Neuheit auf: Das israelische Format «Rising Star» verspreche ein «hochemotionales, einzigartiges und spannendes» Musikcasting. Anastacia, Gentleman, Joy Denalane und Sasha sitzen in der Jury, und neben ihnen sind es die Zuschauer, die per Smartphone-App live entscheiden können, wessen Stimme alle anderen an die Wand singt.

Nackte Teilnehmer und Zuschauer, die live ins Geschehen eingreifen können: Das würde ja ganz originell tönen. Würde. Doch nach gefühlten 3000 Staffeln «Ich überlebe ein Haus, eine Insel, eine prominente Familie», «The Voice of so ziemlich alle Länder dieser Welt» und «The Bachelor, Bauer oder Millionär sucht…» wäre das Aufregendste eine Show, in der es für einmal niemanden abzuwählen, kein Gesangstalent aufzuspüren, keine Exhibitionisten zu beobachten gälte. Und wenn, dann so wie in «Die Höhle der Löwen» auf Vox. Auch dies eine Castingshow, auch dies im Kern nichts Neues, aber zumindest eine Sendung mit einem Mindestmass an Innovation: Millionenschwere Investoren sitzen im Halbkreis und lassen sich von kreativen Köpfen eine Geschäftsidee vorstellen. Wer die Jury von seiner Start-up-Idee überzeugen kann, kriegt die nötige Finanzspritze.

Genug ist nicht genug

Allen, die sich sattgesehen haben an Realityformaten, bleibt nur das Wegzappen. Oder der endgültige Abschied vom Fernseher. Denn Realityformate werden nicht verschwinden, sondern nach immer ausgefalleneren Ansätzen suchen und über Medien wie Facebook oder Smartphones noch stärker in den Alltag übergreifen. Andy Warhols berühmtes Zitat, wonach jeder 15 Minuten lang berühmt sein wird, hat längst ausgedient. Mittlerweile ist jedem, der sich vor die Kamera traut, eine ganze Realitystaffel Ruhm gewiss.

Rising Star startet am Donnerstag um 20.15 Uhr, Adam sucht Eva – Gestrandet im Paradies um 22.30 Uhr, beide auf RTL. Die Höhle der Löwen: dienstags um 20.15 Uhr auf Vox. Promi Big Brother – Das Experiment: täglich, 22.15 Uhr, Sat1.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt