Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Philipp LoserFrauenstimmrecht: Die Angst der Männer ist dieselbe wie damals

«Allgemeine Heiterkeit» hiess es früher, wenn die Herren Politiker Sprüche über Frauen machten. Das ist zum Glück passé. Geblieben ist die Furcht vor einem Machtverlust.

Man lese es nach im Amtlichen Bulletin des Nationalrats aus dem Jahre 1945. Es spricht Gottlieb Duttweiler, Gründer der Migros, Nationalrat für den Landesring der Unabhängigen und, weniger bekannt, ein vehementer Befürworter des Frauenstimmrechts:

«Was mich sehr berührt hat, ist die traditionelle Heiterkeit, die sich so gelegentlich spürbar macht, wenn man vom Frauenstimmrecht spricht», sagt Duttweiler. «Aber es ist schweizerische Tradition. Es ist wahrscheinlich einer unserer berühmten Fehler, wie die Heiligkeit des Schnapshafens, das Bankgeheimnis (…) und ähnliche Eigentümlichkeiten unserer Eidgenossenschaft. Es ist irgendwie etwas Schlimmes hinter dieser Heiterkeit.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.