Stichwort:: SRG

News

SRG-Generaldirektor kündigt neue Redaktion in Bern an

Als Kompensation für das verlegte Radiostudio, will die SRG in Bern eine Recherche-Redaktion gründen. Mehr...

Kampf ums Berner Radiostudio

SonntagsZeitung Politiker wollen die SRG-Spitze zwingen, den Umzugsentscheid rückgängig zu machen. Mehr...

Er wollte eigentlich gar nicht nach Zürich

Ein Sitzungsprotokoll zeigt den SRG-Generaldirektor im Dilemma: Der Umzug nach Zürich lohnte sich anfangs nicht, gleichzeitig durfte er dem Druck nicht nachgeben. Mehr...

So dominiert Zürich die SRG

Infografik Mit dem Umzug des Radiostudios verliert der Standort Bern an Gewicht. Auch in der Romandie gibt es Verlagerungen. Mehr...

SRG zügelt Radiostudio gegen allen Widerstand nach Zürich

Der Entscheid ist gefallen: Das Radio produziert die allermeisten Informationssendungen künftig in Zürich. Es hagelt Kritik von links bis rechts. Mehr...

Liveberichte

De Weck: «Die roten Zahlen müssen weg»

Roger de Weck wurde zum neuen Generaldirektor der SRG gewählt. DerBund.ch/Newsnet berichtete live von der Pressekonferenz mit Web-TV. Mehr...

Interview

«Die unter 35-Jährigen mit speziellen Angeboten zurückholen»

Direktionsmitglied Bakel Walden über die Pläne der SRG – und warum sie vermehrt Junge ansprechen soll. Mehr...

«Vermutlich würden dann Stellen abgebaut»

SonntagsZeitung SRF-Kadermann Urs Leuthard warnt davor, das Berner Radiostudio nicht nach Zürich zu verlegen. Mehr...

«Umziehen ist immer anstrengend»

Interview SRF-Direktor Ruedi Matter sagt, bei der möglichen Schliessung des Berner Radiostudios gehe es um mehr als eine Sparübung. Mehr...

«Wir haben den Dialog mit den Hörern zu spät gesucht»

SonntagsZeitung Radio-Chefredaktorin Lis Borner über die No-Billag-Initiative, Spar-Kritik und ihren persönlichen Abstimmungskampf. Mehr...

«Zuschauer sind klüger, als die meisten TV-Macher meinen»

Interview Alexander Kluge, der grosse alte Mann des deutschen Fernsehens, über No Billag, anspruchsvolles TV und Youtube. Mehr...

Hintergrund

Umzug SRG-Radiostudio Bern: Alle gegen Zürich

Video 170 Berner Mitarbeiter sollen künftig aus Zürich senden. Nun prüfen sie den Ausstieg aus der SRG. Wie konnte es soweit kommen? Mehr...

Ohne Gespür und Einsicht

Porträt SRF-Direktor Ruedi Matter will weitermachen, trotz aller Kritik. Mehr...

SRG-Spitze zeigt sich demütig

Klatsche für No Billag – und trotzdem kündigt die SRG Reformen an, die über das bisher Gehörte hinausgehen. Mehr...

War was? Wie SRF eine Sendung über sich selber machte

Video In der Schweiz endet auch die grösste Hysterie meistens so wie dieser Sonntag im TV-Studio Leutschenbach: sehr unaufgeregt. Mehr...

Pro und kontra SRG: Das Gewitter auf Twitter

SonntagsZeitung Der Abstimmungskampf zu No Billag wird auf Social Media so erbittert geführt wie nie – die Befürworter der Initiative zeigen sich dabei offener gegenüber ihren Gegnern als umgekehrt Mehr...

Meinung

Radiostudio Bern als Opfer eines Powerplays

Kommentar Der Verwaltungsrat hatte keine andere Wahl, als der Verlegung nach Zürich zuzustimmen. Die SRG wird nun aber beweisen müssen, dass ihr die Vielfalt überhaupt noch ein Anliegen ist. Mehr...

Die Standortfrage ist längst beantwortet

Politblog Radiostudio Bern oder Zürich? Ein klarer Fall – wenn sich die SRG an ihre «Binnenkonkurrenz» erinnert. Zum Blog

Kompromisse statt SRG-Bashing

Kommentar Die SRG soll nicht Werbemarktpionierin sein. Ein kluger Entscheid. Mehr...

Rechte auf dem linken Weg

Kolumne Symbolische Initiativerfolge reichen heute längst nicht mehr. Dazu beigetragen hat nicht zuletzt die Rechte selber. Mehr...

Demokratie ist keine Lotterie

Analyse Viele No-Billag-Gegner erwägen, am 4. März ein taktisches Ja einzulegen. Warum solches Denken gefährlich ist. Mehr...

Service

So finden Sie den richtigen TV für die Fussball-WM

Sie haben Mühe, den Ball zu sehen? Auf welche Details Sie beim Kauf eines Geräts mit UHD-Standard achten müssen. Mehr...

Worum es bei der Abstimmung am 4. März geht

Keine Ahnung von No Billag? Claudia Blumer erklärt im Video, was die Initiative fordert. Mehr...

Bildstrecken


«Zeit»-Statistik in der Ära de Weck
Unter Roger de Weck gingen die Verkaufszahlen bei der «Zeit» stark zurück. Trotzdem wird er in höchsten Tönen gelobt.

Kurt Felix
Seine Karriere in Bildern.



SRG-Generaldirektor kündigt neue Redaktion in Bern an

Als Kompensation für das verlegte Radiostudio, will die SRG in Bern eine Recherche-Redaktion gründen. Mehr...

Kampf ums Berner Radiostudio

SonntagsZeitung Politiker wollen die SRG-Spitze zwingen, den Umzugsentscheid rückgängig zu machen. Mehr...

Er wollte eigentlich gar nicht nach Zürich

Ein Sitzungsprotokoll zeigt den SRG-Generaldirektor im Dilemma: Der Umzug nach Zürich lohnte sich anfangs nicht, gleichzeitig durfte er dem Druck nicht nachgeben. Mehr...

So dominiert Zürich die SRG

Infografik Mit dem Umzug des Radiostudios verliert der Standort Bern an Gewicht. Auch in der Romandie gibt es Verlagerungen. Mehr...

SRG zügelt Radiostudio gegen allen Widerstand nach Zürich

Der Entscheid ist gefallen: Das Radio produziert die allermeisten Informationssendungen künftig in Zürich. Es hagelt Kritik von links bis rechts. Mehr...

SRG-Leute drohen mit eigenem Sender

SonntagsZeitung In Bern hecken Trägerschaft und Mitarbeiter des Radiostudios Pläne aus, um ein Konkurrenzprogramm zur SRG aufzubauen. Mehr...

1000 Personen demonstrieren gegen Verlegung des Radiostudios

Video Die SRG-Zentralisierungspläne haben in Bern zu Protesten geführt. Der Stadtpräsident spricht von einer Sackgasse. Mehr...

Bundesrat reagiert auf heftige Kritik an SRG

Jünger und digitaler muss das Medienhaus werden. Das legt der Bundesrat in der neuen Konzession fest. Bei der Werbung will er sie aber weiter einschränken. Mehr...

Ueli Schmezer will Radio- und Fernsehdirektor werden

SonntagsZeitung Der «Kassensturz»-Mann hat sich beworben. Urs Leuthard sagt ab. Mehr...

«Die SRG sollte beim bürokratischen Wasserkopf sparen»

Bald entscheidet der SRG-Verwaltungsrat über den künftigen Standort des Berner Radiostudios. Es protestieren auch Politiker, von denen man es nicht erwarten würde. Mehr...

Der Millionenvertrag, der den SRG-Umzug belastet

Mit einem Auszug aus ihrem Hauptsitz in Bern könnte die SRG Millionen sparen. Doch niemand will die Gebäude mieten. Das gefährdet den Umzug der Radioredaktion nach Zürich. Mehr...

SRG baut 250 Stellen ab – und streicht «Aeschbacher»

Der Medienkonzern will 100 Millionen Franken einsparen. Davon ist auch das SRF-Programm betroffen. Mehr...

Bern kämpft um sein Radiostudio

Politiker, Verbände und rund 2000 Petitionäre fordern, dass der Radiostandort Bern erhalten bleibt. Die SRG wertet dies als «positives Zeichen». Mehr...

Ringier und Swisscom wollen SRG-Anteile an Admeira übernehmen

Die SRG ist bereit, ihr Aktienkapital an der Werbeallianz Admeira abzugeben. In der Vermarktung sollen die Leistungen weiterhin bezogen werden. Mehr...

Medien können bei SRG-Beteiligung an Admeira mitreden

Das Bundesgericht weist eine Beschwerde der SRG ab und stärkt die Stellung der privaten Medienunternehmen. Mehr...

De Weck: «Die roten Zahlen müssen weg»

Roger de Weck wurde zum neuen Generaldirektor der SRG gewählt. DerBund.ch/Newsnet berichtete live von der Pressekonferenz mit Web-TV. Mehr...

«Die unter 35-Jährigen mit speziellen Angeboten zurückholen»

Direktionsmitglied Bakel Walden über die Pläne der SRG – und warum sie vermehrt Junge ansprechen soll. Mehr...

«Vermutlich würden dann Stellen abgebaut»

SonntagsZeitung SRF-Kadermann Urs Leuthard warnt davor, das Berner Radiostudio nicht nach Zürich zu verlegen. Mehr...

«Umziehen ist immer anstrengend»

Interview SRF-Direktor Ruedi Matter sagt, bei der möglichen Schliessung des Berner Radiostudios gehe es um mehr als eine Sparübung. Mehr...

«Wir haben den Dialog mit den Hörern zu spät gesucht»

SonntagsZeitung Radio-Chefredaktorin Lis Borner über die No-Billag-Initiative, Spar-Kritik und ihren persönlichen Abstimmungskampf. Mehr...

«Zuschauer sind klüger, als die meisten TV-Macher meinen»

Interview Alexander Kluge, der grosse alte Mann des deutschen Fernsehens, über No Billag, anspruchsvolles TV und Youtube. Mehr...

«‹No Billag› tönt nach Entlastung»

Interview Der Junfreisinnige Thomas Juch (24) und Laura Zimmermann (26) von Operation Libero treten im Kampf um die No-Billag-Initiative gegeneinander an. Mehr...

«Wenn die SRG keinen Franken wert ist, können wir zusperren»

Interview Der österreichische Topjournalist Armin Wolf fürchtet sich vor einer Zukunft ohne öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Initiativen wie No Billag würden die Gesellschaft in ihrem Kern angreifen. Mehr...

«Das Schweizer Fernsehen hat es verkackt»

SonntagsZeitung Viktor Giacobbo und Mike Müller über die schwierige Suche nach ihren Nachfolgern und das Engagement des «Bestatters» gegen No Billag. Mehr...

«‹Glanz und Gloria› gehört auf jeden Fall zum Service public»

Interview Der frühere Medien-Bundesrat Moritz Leuenberger über die Folgen der No-Billag-Initiative und die politische Relevanz von Boulevard-Sendungen. Mehr...

«Geärgert? Ich kann mich nicht erinnern»

Interview Er nennt die No-Billag-Initiative «No-SRG-Initiative»: Der neue SRG-Präsident Jean-Michel Cina will sich im Abstimmungskampf stark engagieren. Mehr...

«Chefs unnötig zu finden, gehört zum Selbstbild von Journalisten»

Interview SRF-Direktor Ruedi Matter wurde in einer Mitarbeiterumfrage schlecht bewertet. Das liege am Strukturwandel. Zurücktreten will er erst nach der Abstimmung über die No-Billag-Initiative. Mehr...

«Es ist offen, wie sich die SVP zur No-Billag-Initiative stellen wird»

SVP-Präsident Albert Rösti warnt Bundesrat und Parlament davor, die SRG gewähren zu lassen. Die SVP könnte sonst der No-Billag-Initiative zustimmen, sagt er. Mehr...

«Ein riskantes Experiment»

Interview Bakom-Direktor Philipp Metzger wehrt sich gegen die Kritik der Wettbewerbskommission am Service-public-Bericht. Die SRG sei für die direkte Demokratie unabdingbar. Mehr...

«Mit weniger Geld muss sich die SRG fokussieren»

Interview Erfolg für Natalie Rickli: Die Medienpolitikerin setzt den Bundesrat in Sachen SRG unter Druck und sagt im Interview, wie es weitergehen soll. Mehr...

«Der Stromausfall war ein roter Teppich für die SRG»

Tele-Züri-Chef Markus Gilli spricht von einem GAU und sagt, Astrologin Madame Etoile habe den Stromunterbruch vorausgesagt. Mehr...

Umzug SRG-Radiostudio Bern: Alle gegen Zürich

Video 170 Berner Mitarbeiter sollen künftig aus Zürich senden. Nun prüfen sie den Ausstieg aus der SRG. Wie konnte es soweit kommen? Mehr...

Ohne Gespür und Einsicht

Porträt SRF-Direktor Ruedi Matter will weitermachen, trotz aller Kritik. Mehr...

SRG-Spitze zeigt sich demütig

Klatsche für No Billag – und trotzdem kündigt die SRG Reformen an, die über das bisher Gehörte hinausgehen. Mehr...

War was? Wie SRF eine Sendung über sich selber machte

Video In der Schweiz endet auch die grösste Hysterie meistens so wie dieser Sonntag im TV-Studio Leutschenbach: sehr unaufgeregt. Mehr...

Pro und kontra SRG: Das Gewitter auf Twitter

SonntagsZeitung Der Abstimmungskampf zu No Billag wird auf Social Media so erbittert geführt wie nie – die Befürworter der Initiative zeigen sich dabei offener gegenüber ihren Gegnern als umgekehrt Mehr...

Wie hätten Sie die SRG gerne?

Schildern Sie uns Ihre Vision einer neuen SRG und sehen Sie, was andere Leser für Ideen haben und wie gut diese ankommen. Mehr...

Franz Fischlin kennt hier niemand

Infografik «Tagesschau»? Fehlanzeige. Was Jugendliche über die No-Billag-Abstimmung denken – Reportage aus einer Berufsschule. Mehr...

Es brodelt hinter den Kulissen der SRG

Alle reden von No Billag – aber wie geht es eigentlich denen, die bei einer Annahme der Initiative ihre Jobs verlieren würden? Mehr...

Er ist Musikwelle-Fan und hadert mit No Billag

Bauer Heinz Kummli liebt die Musik des SRG-Senders. «Und doch stimme ich wohl Ja.» Dieser Widerspruch sollte der Schweiz zu denken geben. Mehr...

Der Filmförderung droht eine radikale Umstellung

Ohne SRG müsste die Filmförderung in der Schweiz umgebaut werden. Für private Anbieter würden sich Investitionen kaum rechnen. Mehr...

«Natürlich ginge es auch kleiner»

Porträt Ladina Heimgartner ist das neue Aushängeschild der Gegner von No Billag. Mehr...

«... trotzdem zahle ich meine Gebühren»

Interview DJ Antoine ist der grosse Schweizer Kommerzkünstler – populär, erfolgreich am Markt. No Billag findet er schlecht. Mehr...

Die neue Billag

Was die Serafe AG beim Eintreiben der Radio- und TV-Gebühren besser machen will als ihre Vorgängerin. Mehr...

Nach einem Ja zu «No Billag»: Vier Szenarien für die SRG

Pay-TV oder Privatisierung – wie eine Zukunft der SRG ohne Gebührengelder aussehen könnte. Mehr...

Roger Federer im TV nur noch mit Abo?

Was die No-Billag-Initiative für das Schweizer Sportfernsehen bedeutet. Mehr...

Radiostudio Bern als Opfer eines Powerplays

Kommentar Der Verwaltungsrat hatte keine andere Wahl, als der Verlegung nach Zürich zuzustimmen. Die SRG wird nun aber beweisen müssen, dass ihr die Vielfalt überhaupt noch ein Anliegen ist. Mehr...

Die Standortfrage ist längst beantwortet

Politblog Radiostudio Bern oder Zürich? Ein klarer Fall – wenn sich die SRG an ihre «Binnenkonkurrenz» erinnert. Zum Blog

Kompromisse statt SRG-Bashing

Kommentar Die SRG soll nicht Werbemarktpionierin sein. Ein kluger Entscheid. Mehr...

Rechte auf dem linken Weg

Kolumne Symbolische Initiativerfolge reichen heute längst nicht mehr. Dazu beigetragen hat nicht zuletzt die Rechte selber. Mehr...

Demokratie ist keine Lotterie

Analyse Viele No-Billag-Gegner erwägen, am 4. März ein taktisches Ja einzulegen. Warum solches Denken gefährlich ist. Mehr...

Demokratie ist keine Lotterie

Viele NoBillag-Gegner erwägen, am 4. März ein taktisches Ja einzulegen. Als hätten wir aus der Vergangenheit nichts gelernt. Mehr...

Projers unnötige Selbstinszenierung

Kommentar Der «Arena»-Moderator wird im Netz mit dem Tod bedroht. Seine Reaktion schadet jedoch vor allem ihm selbst. Mehr...

Das riskante Spiel um No Billag

Kolumne Mit einem Ja zu No Billag schadet man nur sich selbst. Mehr...

An einem kritischen Punkt

Kommentar Warum die Haudrauf-Politik des Gewerbeverbands unangebracht ist. Mehr...

«Und was ist die Frage?»

Kritik Wie das No-Billag-Duell zwischen Roger Schawinski und Gewerbeverband-Direktor Hans-Ulrich Bigler verlief. Mehr...

Medienvielfalt für eine freie Schweiz

Kommentar Die SRG lässt sich zu grossen Teilen durch privates Fernsehen ersetzen. Panik ist nicht angesagt. Und trotzdem ist No Billag schlecht für unser Land. Mehr...

Schawinskis Feuer

Kritik Das Buch des SRG-Kritikers gegen die No-Billag-Initiative ist so leidenschaftlich, dass es rührend ist. Mehr...

10 Tipps für die SRG

Kolumne Wie der Sender ein Fiasko bei der No-Billag-Abstimmung verhindern kann. Mehr...

Es wäre dumm, die SRG zu zertrümmern

Der Hochmut der SRG nervt. Deswegen die ganze Medienordnung auf den Kopf zu stellen, ist aber eine schlechte Idee. Mehr...

Marx- oder Blocher-Button für Journalisten

Analyse Von wegen linke SRG: Ausgerechnet Politiker fordern Transparenz. Mehr...

So finden Sie den richtigen TV für die Fussball-WM

Sie haben Mühe, den Ball zu sehen? Auf welche Details Sie beim Kauf eines Geräts mit UHD-Standard achten müssen. Mehr...

Worum es bei der Abstimmung am 4. März geht

Keine Ahnung von No Billag? Claudia Blumer erklärt im Video, was die Initiative fordert. Mehr...

«Zeit»-Statistik in der Ära de Weck
Unter Roger de Weck gingen die Verkaufszahlen bei der «Zeit» stark zurück. Trotzdem wird er in höchsten Tönen gelobt.

Kurt Felix
Seine Karriere in Bildern.


Stichworte

Autoren