Zum Hauptinhalt springen

Pandigitale Zeiten

Testen Sie Ihre Knobelfähigkeiten in der Folge 114 des Zahlendrehers.

Diese Woche geht es in einer Aufgabe um eine kleine, aber trickreiche Zahlentabelle. Die zweite dreht sich um pandigitale Zeiten. Viel Spass beim Knobeln – und wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Aufgabe 1: Kleine Zahlentabelle

Verteilen Sie die sechs Ziffern von 2 bis 7 so auf die Felder des Rechtecks, dass das Produkt der beiden dreistelligen Zahlen, die in horizontalen Reihen stehen, genauso gross ist wie das Produkt der drei zweistelligen Zahlen aus den vertikalen Spalten:

Aufgabe 2: Pandigitale Zeiten

Eine Zahl oder ein Ausdruck, worin JEDE der zehn Ziffern von 0 bis 9 GENAU einmal vorkommt, nennt man pandigital. Zum Beispiel ist die Telefonnummer (071) 352 68 49 pandigital. Eine Digitaluhr, die Stunden, Minuten, Sekunden, Monat und Tag anzeigt, benötigt dafür 10 Stellen. Dabei sollen die Stunden von 0 bis 23 laufen und der Monat durch eine Zahl von 1 bis 12 ausgedrückt werden. Alle fünf Zeiteinheiten werden stets zweistellig dargestellt, d.h., wenn sie eigentlich einstellig sind, haben sie eine führende Null. Welches ist der früheste und welches der späteste Zeitpunkt in jedem Jahr, bei dem diese Uhr eine pandigitale Anzeige hat?

Die Aufgaben liefern Ihnen Anna Beliakova, Universität Zürich, und Dmitrij Nikolenkov, Kantonsschule Trogen, unterstützt von NCCR Swiss MAP.

Die Folge von letzter Woche gibt es hier. Die Auflösung finden Sie kommenden Donnerstag in unserem Lösungsartikel. Wenn Sie Tipps für Ihre Miträtsler haben, teilen Sie sie gern unten. Sehen Sie aber bitte von der Auflösung ab.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch