Zum Hauptinhalt springen

Flugverkehr nimmt wieder zuFlugzeuge kehren zurück – Flugplan bleibt löchrig

Swiss und Edelweiss reaktivieren abgestellte Flugzeuge, müssen aber immer wieder Flüge annullieren. Freude an der Sondersituation am Flughafen haben immerhin die Spotter.

Am Montag hat die Swiss die ersten der geparkten 14 Flugzeuge vom Militärflugplatz Dübendorf nach Zürich überführt.
(Video: SDA-Keystone)

Es waren Bilder mit hoher Symbolkraft: Mitte März stellten Swiss, Edelweiss und Helvetic Teile ihrer Flotte in Dübendorf ab, die restlichen Maschinen reihten sich in Kloten aneinander. Das Corona-Grounding der Maschinen führte den kurz davor verkündeten Lockdown sinnbildlich vor Augen. Die meisten Flugzeuge standen seither still, der Verkehr brach um über 98 Prozent ein, Langstreckenflugzeuge wurden umgebaut, um ohne Passagiere als Frachtmaschinen eingesetzt werden zu können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.