Zum Hauptinhalt springen

Neue Trainingsmethode im TestFit in vier Sekunden

Können schon kurze Anstrengungen Herz und Stoffwechsel stimulieren? Ein Team der University of Texas in Austin liefert dazu erstaunliche Erkenntnisse.

Keine quälenden Joggingrunden mehr im Morgengrauen, sondern Kurzarbeit an der Ausdauer: Als «Vier-Sekunden-Workout» wird das Training angepriesen.
Keine quälenden Joggingrunden mehr im Morgengrauen, sondern Kurzarbeit an der Ausdauer: Als «Vier-Sekunden-Workout» wird das Training angepriesen.
Foto: Uli Deck/Keystone

Es klingt wie die Zauberformel für Faule, die trotzdem in Form kommen möchten: ein Fitnessprogramm, das nur so lang wie ein Atemzug dauert. Als «Vier-Sekunden-Workout» wird das Training angepriesen, also keine quälenden Joggingrunden mehr im Morgengrauen, sondern Kurzarbeit an der Ausdauer. Das Rezept ist ganz einfach: Vier Sekunden Vollsprint, das war's, schwärmt die New York Times.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.