Zum Hauptinhalt springen

Faszination Fliegenfischen«Fisch gelandet!»

Das Fliegenfischen erobert Schweizer Bäche, Flüsse und Bergseen. Der Bündner Renato Vitalini zeigt, wie man die Rute schwingt und die Forelle erfolgreich fängt.

Fliegenfischen in der abgeschiedenen Natur im  Val S-charl auf über 2000 Metern über Meer.
Fliegenfischen in der abgeschiedenen Natur im Val S-charl auf über 2000 Metern über Meer.
Foto: Moritz Hager

«Bütscha la Ritscha!», wünscht Renato Vitalini. Petri Heil! Der Bündner hat uns in die Kunst des Fliegenfischens eingeführt jetzt warten wir auf unseren ersten Biss. Halt, falsch! Beim Fliegenfischen gibts kein Warten. Im Gegensatz zum herkömmlichen Angeln ist man permanent aktiv und immer in Bewegung. «Man ist mehr Jäger als Fischer», sagt der Instruktor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.