Zum Hauptinhalt springen

Finanzplan der Stadt BernHohe Defizite und Sparprogramme bis 45 Millionen Franken

Die Coronakrise verschärft die Finanzlage der Stadt Bern: Von 2021 bis 2024 rechnet der Gemeinderat mit einem jährlichen Defizit von über 37 Millionen Franken.

Der Berner Finanzdirektor informiert am Donnerstag über die Berner Finanzlanung bis ins Jahr 2024.
Der Berner Finanzdirektor informiert am Donnerstag über die Berner Finanzlanung bis ins Jahr 2024.
Bild: Nicole Philipp

Die ohnehin schon angespannte Finanzlage der Stadt Bern verschärft sich weiter. Für das kommende Jahr 2021 rechnet der Gemeinderat mit einem Defizit von 37,3 Millionen Franken. Dies bei einer unveränderten Steueranlage von 1,54 und einer Haushaltsgrösse von rund 1,3 Milliarden Franken. Auch für die Jahre 2022 bis 2024 sei mit Defiziten in einer ähnlichen Grössenordnung zu rechnen. Das geht aus dem Budget 2021 und dem Finanzplan für die Jahre 2021 bis 2024 hervor, die die Stadtregierung am Donnerstag veröffentlicht hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.