Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

EU-Gipfel, Vorwahlen und Neuanfang für den FCZ: Der Ausblick auf die Woche

Am Montag kommen die Staats- und Regierungschefs der kriselnden EU in Brüssel zusammen. Schon im Vorfeld sorgten Griechenland und der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) für Schlagzeilen. Die Themen werden Merkel, Sarkozy und Co. mit Sicherheit nicht ausgehen. Insbesondere die Finanzmärkte warten mit Spannung auf Äusserungen zu den beiden Euro-Rettungsschirmen. EZB-Chef Draghi fordert eine rasche Verständigung auf die neuen Fiskalregeln, die sich die EU Ende des vergangenen Jahres auferlegte. Schwierig dürften sich auch die Verhandlungen über ein zweites Hilfspaket für Griechenland gestalten. Das Land kommt aus seiner Schuldenspirale nicht heraus und benötigt schon bald wieder Geld, um Staatsanleihen zurückzuzahlen. Bedingung für ein zweites Hilfspaket ist die Beteiligung privater Schuldner, vor allem Banken. Diese stellen sich jedoch quer.
1 / 5