Zum Hauptinhalt springen

EditorialEs reicht jetzt mit dem Lockdown

Führen wir das gegenwärtige Regime weiter, wird der menschliche Schaden grösser, als ihn das Virus je anrichten könnte.

«Ein Besuch ist für einen betroffenen 90-Jährigen und seine Angehörigen zu wichtig, um noch länger verboten zu bleiben»: Altersheim Bewohnerin in Lugano.
«Ein Besuch ist für einen betroffenen 90-Jährigen und seine Angehörigen zu wichtig, um noch länger verboten zu bleiben»: Altersheim Bewohnerin in Lugano.
Foto: Keystone

Die Schweizerinnen und Schweizer haben die Bewährungsprobe bestanden. Wochenlang sahen Bern, Basel und Zürich wie Geisterstädte aus, das Tessin blieb über Ostern leer, genauso wie die Strassen oder Züge am Gotthard. Die Zahlen der Corona-Ansteckungen gehen zurück, die Notaufnahmen in den Spitälern sind Gott sei Dank nicht überfüllt, sondern halb leer. Nach anfänglichen Schwierigkeiten funktionierte der Schweizer Krisenmodus praktisch perfekt. Die Bevölkerung war ausserordentlich diszipliniert, die Ausbreitung des Virus wurde erfolgreich eingedämmt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.