Zum Hauptinhalt springen

Porträt des Tenors Andries Cloete Erst Arzt, dann Opernsänger, jetzt auf Stellensuche

«Mann muss damit leben lernen, dass es keine Sicherheit gibt in diesem Job», sagt Tenor Andries Cloete, hier in seiner Wohnung im Stöckacker.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.